Montag, 12. Dezember 2016

Rückblick auf den Weihnachtsmarkt

Bei bestem Wetter und leider keinem Schnee war der Weihnachtsmarkt in unserer Ortsmitte wieder sehr gut besucht.
Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden,

stellvertretend:

Den Nikoläusen,


den Kindern der Grundschule Rommelsbach, 

und dem Sängerkranz Rommelsbach!
Bilder: Petra Ecklmeier

Mittwoch, 30. November 2016

Weihnachtsmarkt in Rommelsbach

Am kommenden Samstag lädt das Berzirksamt Rommelsbach im Namen aller beteiligten Vereine und Institutionen zum traditionellen Weihnachtsmarkt am Platz am Laufbrunnen ein.


Freitag, 28. Oktober 2016

Wo genau ist denn der Lichtenstein?


Quelle: Text und Bilder Werner Mayer-Traulsen

 

Wer auf diese Frage womöglich antwortet: „In Rommelsbach“- der liegt seit ein paar Wochen gar nicht mehr so falsch. Natürlich kennen wir das sich über dem Echaztal erhebende „Märchenschloss“ Lichtenstein. Wer dieses romantische Schlösschen auf der schwäbischen Alb noch nicht kennen sollte, dem ist ein Ausflug dorthin unbedingt zu empfehlen.
An diesem schwäbischen Schloss – mit echter Zugbrücke und Burggraben!- hatte einst auch Wilhelm Neuscheler Gefallen gefunden, so sehr, dass er sein handwerkliches Geschick dazu einsetzte, dieses Schloss als verkleinerte Nachbildung an seinem Haus - an der Kurve dem Rathaus gegenüber- anzubringen.
Seit ein paar Wochen ist der „Miniaturlichtenstein“ von einem Restaurator in fleißiger Arbeit fachmännisch und wunderschön wieder hergerichtet worden. Sogar die schwarz- roten Fahnen (Farben des Königreichs Württemberg) wehen über den Dächern. Auch das große schwarze Schloßtor ist gut zu erkennen. Fünf Wochen war der „Rommelsbacher Lichtenstein“ nicht mehr zu sehen. Jetzt aber sieht man das auf Felsen gebaute Kunstwerk wieder an der Außenwand hängen und kann bewundert werden. Den Autofahrern allerdings ist zu empfehlen, das Kleinod nicht während der Fahrt durch die Kurven zu beschauen. Sonst könnte es einem so gehen wie den Bewunderern der Lorelei am Rhein- sie kamen vom Wege ab und wurden verwirrt. Also lieber mal beim Spazierengehen stehen bleiben und nach oben schauen.
Wilhelm Neuscheler war übrigens der Großonkel von Ruth Neuscheler. Er hatte mit seinen beiden Schwestern Regine und Wilhelmine im Fachwerkhaus gewohnt. Im 1. Weltkrieg war er bei Ypern in Belgien gefallen. Der Nachwelt aber hatte er die Nachbildung des Schlosses Lichtenstein mitten in Rommelsbach hinterlassen.
Es kann keiner sagen, in Rommelsbach hätte keiner was für Kunst übrig. Es ist nämlich eine Kunst, so ein Gebäude wie das Schloss Lichtenstein maßstabsgetreu nachzubilden und an einer Hauswand zu befestigen.
Wir freuen uns schon lange und auch heute wieder daran. Wir sind Ruth Neuscheler sehr dankbar, dass sie das alte Fachwerkaus mitsamt dem „Lichtenstein“ hat wieder so schön herrichten lassen. Das renovierte Ensemble ist ein sehenswerter Beitrag zur Verschönerung unseres Dorfes. Man muss halt bloß die Augen aufmachen.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Montag, 17. Oktober 2016

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Alles schöne neue Dächer hier........

......ja und die Martin-Luther Kirche hat plötzlich jetzt zwei Türme?

Bild: S. Thumm

Montag, 29. August 2016

Blumen-Zentrum-Nord (BZN)


Da machen die Grünen mal richtig gute Schleichwerbung oder Product Placement vor einer Schule, und dann vergessen sie daran zu denken, dass jetzt Schulferien sind. Wenn die Ferien aus sind, ist der Sonnenblumenschmuck auch weg. Oder sehe ich das alles völlig falsch?
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Montag, 22. August 2016

RUMMELSBURG - Volle Fahrt in die Zukunft?

Mit Richtung Kanzleramt machte sich am vergangenen Freitag ein Dämonstrationszug auf, um die Ausgründung von Rommelsbach und Altenburg zu fordern. 40 Jahre nach der Eingemeindung sei die Zeit reif, die Verträge von damals zu überprüfen, meinte die Abordnung aus den beiden Reutlinger "Bezirken", die extra ein Schiff gekapert hatten, um ihre Forderung nach einer Rückkehr in die Selbständigkeit zu unterstreichen. Dabei wollen sich die beiden Nordraumgemeinden unter dem Namen "Rommelsburg" zu einem Ort zusammenschließen. Im Rahmen der Auskreisung von Reutlingen - so die Argumente der Delegation - sei es angebracht, auch die innere Situation im Großstadtgebiet zu überdenken. "Wir haben heute eine derart starke Vernetzung der kommunalen Computer, also der Verwaltung, dass wir den Dörfern ihre gelebte und geliebte Selbständigkeit zurückgeben können", argumentiert auf der Bundespressekonferenz ein Sprecher, der auch erklärte, warum sie das gekaperte Schiff in "Rummelsburg" umbenannt hatten. "Jeder spricht uns auf diesen Fehler an. Natürlich hätte es Rommelsburg heißen müssen. Aber durch den Schreibfehler haben wir eine erhöhte Aufmerksamkeit bekommen. Die Reederei will übrigens weiterhin unter dem neuen Namen ihre Rundfahrten anbieten." Wir werden weiterhin die Szene sorgfältig beobachten...
Bildertanz-Quelle: Raimund Vullmer

Sonntag, 24. Juli 2016

Fachwerkhaus bei der Kirche derzeit ohne den Miniaturlichtenstein


Im Zuge der vorbildlichen Erhaltung / Renovierung des unter Denkmalschutz  stehenden Gebäudes wurde der "Lichtenstein" entfernt
 


Freitag, 22. Juli 2016

Bau des neuen Rommelsbacher Kleinspielfeldes mit Kunstrasen schreitet voran


   Die Fachfirma vollendet derzeit ihre Arbeiten. Die neuen Flutlichtmasten stehen auch schon.
 
   Durch erhebliche Eigenleistungen des Sportvereins Rommelsbach wird noch das Spielfeldumfeld gestaltet
   und der Ballfangzaun installiert.

Mittwoch, 20. Juli 2016

Holi-Party auf der "Burzelwiese",,,

... gibt's am Wochenende. Was sich dahinter verbirgt, verrät uns die Wikipedia. Da kann man nur sagen: Gut, dass es das auch noch gibt...
Bildertanz-Quelle: RV

Samstag, 18. Juni 2016

Seit heute kann er wieder fliegen.......


........ der Reutlinger Hagelflieger.

Zur heutigen Saisoneröffnung des Hagelfliegers des Landkreises Reutlingen kamen 40 interessierte Personen auf den Stuttgarter Flughafen.
Nach Grußworten der 1. Vorsitzenden Gabi Gaiser, des CDU Abgeordneten Donth und des Landrates Reumann konnte der Hagelflieger besichtigt werden.
Die Piloten standen den Interessierten Rede und Antwort.

Momentan kann der Hagelflieger bis Ende Juli für uns starten.
Dank der intensiven Bemühungen der Vorstände zählt der Verein zur Zeit 851 Mitglieder.

Wollen auch Sie sich über den Verein erkundigen, ihm sogar beitreten, so stehen auf der Homepage des Vereines Informationen und Anmeldeformulare zur Verfügung.

http://www.hagelabwehr-lk-reutlingen.de


1. Vorsitzende Gabi Gaiser
CDU - Abgeordneter und 851. Mitglied Michael Donth
Landrat Thomas Reumann
" Unser " Hagelflieger


Gabi Gaiser mit den Piloten Herr Schopf und Herr Duwe.

Pilotin Frau Zimmermann, die bei einem Einsatz des Haglefliegers 2015 gefilmt wurde.
Der Film ist auf der Homepage des Vereines zu sehen.

Auf diesen Knopf muss man drücken, um die Wolke zu impfen.
Aus diesen Generatoren kommt dann das Silberiodid.



Dienstag, 14. Juni 2016

Leistungsabzeichen der Feuerwehren am Wochenende in Rommelsbach

Hilfeleistung Aufbau der Beleuchtung

Rettung von Person aus Fahrzeug

Links im Bild ein fachkundiger Schiedsrichter

Gruppe aus Altenburg und Mittelstadt beim Löschangriff

Feuerwehrleute aus Schlaitdorf und Altenriet

Das Altenrieter Feuerwehrfahrzeug
Es waren schon beachtliche und sehenswerte Leistungen der Feuerwehren aus Nah und Fern.

 http://www.feuerwehr-rommelsbach.de