Montag, 22. August 2016

RUMMELSBURG - Volle Fahrt in die Zukunft?

Mit Richtung Kanzleramt machte sich am vergangenen Freitag ein Dämonstrationszug auf, um die Ausgründung von Rommelsbach und Altenburg zu fordern. 40 Jahre nach der Eingemeindung sei die Zeit reif, die Verträge von damals zu überprüfen, meinte die Abordnung aus den beiden Reutlinger "Bezirken", die extra ein Schiff gekapert hatten, um ihre Forderung nach einer Rückkehr in die Selbständigkeit zu unterstreichen. Dabei wollen sich die beiden Nordraumgemeinden unter dem Namen "Rommelsburg" zu einem Ort zusammenschließen. Im Rahmen der Auskreisung von Reutlingen - so die Argumente der Delegation - sei es angebracht, auch die innere Situation im Großstadtgebiet zu überdenken. "Wir haben heute eine derart starke Vernetzung der kommunalen Computer, also der Verwaltung, dass wir den Dörfern ihre gelebte und geliebte Selbständigkeit zurückgeben können", argumentiert auf der Bundespressekonferenz ein Sprecher, der auch erklärte, warum sie das gekaperte Schiff in "Rummelsburg" umbenannt hatten. "Jeder spricht uns auf diesen Fehler an. Natürlich hätte es Rommelsburg heißen müssen. Aber durch den Schreibfehler haben wir eine erhöhte Aufmerksamkeit bekommen. Die Reederei will übrigens weiterhin unter dem neuen Namen ihre Rundfahrten anbieten." Wir werden weiterhin die Szene sorgfältig beobachten...
Bildertanz-Quelle: Raimund Vullmer

Sonntag, 24. Juli 2016

Fachwerkhaus bei der Kirche derzeit ohne den Miniaturlichtenstein


Im Zuge der vorbildlichen Erhaltung / Renovierung des unter Denkmalschutz  stehenden Gebäudes wurde der "Lichtenstein" entfernt
 


Freitag, 22. Juli 2016

Bau des neuen Rommelsbacher Kleinspielfeldes mit Kunstrasen schreitet voran


   Die Fachfirma vollendet derzeit ihre Arbeiten. Die neuen Flutlichtmasten stehen auch schon.
 
   Durch erhebliche Eigenleistungen des Sportvereins Rommelsbach wird noch das Spielfeldumfeld gestaltet
   und der Ballfangzaun installiert.

Mittwoch, 20. Juli 2016

Holi-Party auf der "Burzelwiese",,,

... gibt's am Wochenende. Was sich dahinter verbirgt, verrät uns die Wikipedia. Da kann man nur sagen: Gut, dass es das auch noch gibt...
Bildertanz-Quelle: RV

Samstag, 18. Juni 2016

Seit heute kann er wieder fliegen.......


........ der Reutlinger Hagelflieger.

Zur heutigen Saisoneröffnung des Hagelfliegers des Landkreises Reutlingen kamen 40 interessierte Personen auf den Stuttgarter Flughafen.
Nach Grußworten der 1. Vorsitzenden Gabi Gaiser, des CDU Abgeordneten Donth und des Landrates Reumann konnte der Hagelflieger besichtigt werden.
Die Piloten standen den Interessierten Rede und Antwort.

Momentan kann der Hagelflieger bis Ende Juli für uns starten.
Dank der intensiven Bemühungen der Vorstände zählt der Verein zur Zeit 851 Mitglieder.

Wollen auch Sie sich über den Verein erkundigen, ihm sogar beitreten, so stehen auf der Homepage des Vereines Informationen und Anmeldeformulare zur Verfügung.

http://www.hagelabwehr-lk-reutlingen.de


1. Vorsitzende Gabi Gaiser
CDU - Abgeordneter und 851. Mitglied Michael Donth
Landrat Thomas Reumann
" Unser " Hagelflieger


Gabi Gaiser mit den Piloten Herr Schopf und Herr Duwe.

Pilotin Frau Zimmermann, die bei einem Einsatz des Haglefliegers 2015 gefilmt wurde.
Der Film ist auf der Homepage des Vereines zu sehen.

Auf diesen Knopf muss man drücken, um die Wolke zu impfen.
Aus diesen Generatoren kommt dann das Silberiodid.